Brustvergrößerung

Brustvergrößerung_Vitalitas

Seit jeher gelten die Brüste als Symbol für Weiblichkeit. Für viele Frauen spielen die Form und Größe der Brust eine entscheidende Rolle für das eigene Selbstwertgefühl und dem damit verbundenen Körperempfinden. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, wenn die Unzufriedenheit mit der eigenen Brust zu einer großen Belastung wird und sich daher viele Frauen mit dem Wunsch nach einer Brustvergrößerung auseinander setzten.

Wenn die Brust als zu klein empfunden wird, kann eine Brustvergrößerung helfen. Dazu stehen in der heutigen Zeit zahlreiche chirurgische Verfahren zur Auswahl.

Welche Methode am besten geeignet ist, hängt vom Einzelfall ab. Grundsätzlich sollten vor einer Endscheidung zur Brustvergrößerung alle Verfahren mit Vor- und Nachteilen 

gegeneinander abgewogen werden.

Zur Brustvergrößerung werden in erster Linie Silikonimplantate eingesetzt. Das einsetzten der Implantate unter Vollnarkose kann über die Achseln ( transaxillär), die Unterbrustfalte (inframammär) oder den Brustwarzenvorhof (periareolär) erfolgen. Bei der Platzierung der Implantate unterscheidet man die zwei Verfahren, subglandulär (unter der Brustdrüse) oder submuskulär (hinter dem Brustmuskel).
Je nach medizinischem Befund und Wünschen der Klientin wird die Vorgehensweise individuell festgelegt und besprochen.

Vor der Operation sollten Sie drauf achten, keine bultverdünnende Medikamente wie zum Beispiel Aspirn einzunehmen, da diese eine unerwünschte Nachblutung verursachen könnten.
Auch sollte der Nikotin- und Alkoholgenuss auf ein Minimum reduziert werden, um eine komplikationslose Wundheilung zu gewährleisten.

Nach der Operation sollten Sie sich einige Tage schonen und Ruhe gönnen, kühlende Maßnahmen sind in dieser Zeit sinnvoll um Schwellungen und Blutergussbildungen zu lindern, die Alltagsabläufe können Sie nach ca 10 Tagen wieder aufnehmen.

Die Operationsstellen werden nach der Operation durch Pflaster geschützt. Ebenso ist das Tragen eines Kompressions-BH für ca 3-4 Monate nach der Brustvergrößerung erforderlich und wird Ihnen direkt nach der Operation angelegt.

Unmittelbar nach der Operation ist der Erfolg des Eingriffs deutlich zu sehen. Dennoch kann es einige Monate dauern bis man das Endgültige Ergebnis der Brustvergrößerung beurteilen kann.

Die Fäden werden ca 14 Tage nach der Operation entfernt - In dieser Zeit sollten Sie auf Sauna und Dampfbäder sowie Baden verzichten - anschließend wird empfohlen die Narben mit einem Narbengel zu behandeln um diese möglichst gering zu halten auch extreme Sonnenbäder der Narben sind nicht zu empfehlen, da diese das frische Narbengewebe verfärben könnten. Sollte ein Urlaub unmittelbar nach der Brustvergrößerung geplant sein, verwenden Sie für die operierte Stelle einen Sunblocker.
Die ersten 5-6 Wochen müssen sie auf sportliche Aktivitäten die auf die Arm- und Brustmuskulatur gehen verzichten.

Häufig bedeutet die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbild für viele Frauen , ein Neubeginn des Lebens, da die eigene Zufriedenheit, das Selbstwertgefühl und das auftreten nach außen gestärt wird.

Gehen sie den ersten Schritt und vereinbaren ein Beratungsgespräch.

  • Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt a.d.W.
  • +49 6321 92 97 542
  • +49 6321 92 97 469
  • info@privatklinik-vitalitas.de

Nachricht an uns

  Mail is not sent.   Your email has been sent.
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top