Brustvergrößerung Schwangerschaft

brustvergrößerung schwangerschaftBrustvergrößerung: Wann nach Schwangerschaft

Um dem Körper nach der Schwangerschaft und den Strapazen der Geburt genug Zeit zum erholen und regenerieren zugeben, raten wir Ihnen eine Brustvergrößerung frühestens ein Jahr nach der Schwangerschaft durchführen zu lassen. Sie können sich aber schon etwas früher mit dem Arzt in Verbindung setzen und einen Beratungstermin vereinbaren. So haben Sie genug Zeit um sich alle Details der Brustvergrößerung erläutern zu lassen.

Wann Brustvergrößerung nach Stillen?

Die Operation darf nicht durchgeführt werden, wenn Sie schwanger sind. Wenn Sie nach dem Eingriff direkt schwanger werden, liegen natürlich noch ein paar Monate zwischen Operation und Stillzeit. Die Drüsen und Milchkanäle werden bei dem Eingriff nicht beschädigt. Sie können also gerne ein bis zwei Jahre nach dem Eingriff stillen.

Brustvergrößerung vor Schwangerschaft?

Viele Frauen, die eine Brustvergrößerung durchführen lassen möchten stellen sich eine große Frage: Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Eingriff? Denn vor allem junge Frauen, welche die Familienplanung noch nicht abgeschlossen haben, stellen sich die Frage ob es besser ist noch etwas zu warten.

Eine eindeutige Antwort kann diesen Frauen leider keiner geben. Denn wie bei allen Eingriffen gibt es hier sowohl pro als auch contra.

Kann ich nach dem Eingriff noch stillen oder werden Milchdrüsen und Milchkanäle geschädigt?

Bei einer „normalen“ Brustvergrößerung werden Silikonkissen meist hinter dem Brustmuskel eingelegt. Die häufigste Operationsmethode ist hierbei der Schnitt unter der Brust in der Brustfalte.

Bei einer fachgerechten Operation werden hier weder Milchdrüsen noch Milchkanäle beschädigt. Der Operateur berührt die Drüsen nicht, sondern schiebt sie mit dem Implantat lediglich etwas nach vorne. Zudem sind die Silikonkissen heutzutage aus sehr hochwertigem Material, sind mit auslaufsicherem Silikongel gefüllt und von einer reißfesten Silikondeckschicht ummantelt. Ein Auslaufen der Implantate ist somit fast unmöglich. Daher ist Stillen nach der Brustvergrößerung kein Problem und gefahrlos möglich.

Anders ist es jedoch wenn das Implantat durch den Brustwarzenhof eingelegt wird. Bei dieser Methode können durch den Schnitt am Rand der Brustwarze die Milchdrüsen beschädigt werden und die Stillfähigkeit beeinträchtig werden.

Ist die Brust nach der Schwangerschaft und Stillzeit genau so schön wie davor? Verändert sich der Sitz des Implantates?

Diese Frage kann von medizinischer Sicht nicht wirklich beantwortet werden. Brüste mit Implantaten können genauso wie Brüste ohne Implantate, bei der Schwangerschaft und der darauffolgenden Stillzeit durch die Hormonumstellung wachsen und größer werden. Danach ist es möglich, dass die Hautelastizität eine komplette Rückbildung der überschüssigen Haut verhindert.

Genau so ist es beim Stützgewebe der Brust. Es kann durch die Schwangerschaft ausdehnen und nach der Schwangerschaft eventuell nicht mehr ganz zurückbilden.

Jedoch ist zu erwähnen, dass vor allem Frauen mit kleinen Brüsten eine Brustvergrößerung durchführen lassen. Diese haben von Natur aus weniger Brustdrüsengewebe. Durch die Operation wird dieses Gewebe nicht mehr. Auch die Hormonumstellung wird nicht dazu führen, dass die Brust so viel Milch produziert. Daher ist es auch gut möglich, dass sich die Brüste nach Schwangerschaft und Stillzeit kaum verändern.

Brustvergrößerung vor oder nach der Schwangerschaft durchführen lassen?

Es kann keine sichere Antwort gegeben werden wie die Brust nach der Schwangerschaft und Stillzeit aussieht.

Was man jedoch mit Sicherheit sagen kann, eine Schwangerschaft ist grundsätzlich kein Problem wenn man bereits eine Brustvergrößerung hatte. Auch das Stillen ist nach dem fachgerecht durchgeführten Eingriff kein Problem.

Was sich jedoch jede Frau fragen muss, wann möchte ich ein Kind bekommen? Ist bereits einen festen Zeitpunkt geplant oder will man nur in Ferner Zukunft Kinder haben? Ist man dann auch bereit, die Operation auf unbestimmte Zeit zu verschieben?

Diese Fragen kann leider keiner für die Patienten beantworten. Wenn der Kinderwunsch jedoch schon konkret geplant ist und die Schwangerschaft so schnell wie möglich oder auch in den nächsten Monaten eintreten soll, sollte man die Brustvergrößerung besser nach der Schwangerschaft durchführen lassen.

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top