Die Augen sind das Tor zu unserer Seele – so sollten sie auch strahlen. Gerade die Augen sind aber besonders anfällig für die Zeichen der Zeit. Ein strahlender Blick, deutlich erkennbare Augen wirken sympathisch. Dunkle Augenringe, Tränensäcke oder Schlupflider sind Spuren des älter werdenden Gesichtes. Sie lassen Menschen müde und manchmal auch traurig aussehen.

Ursachen und Behandlung von Augenringen, Tränensäcken und Schlupflidern können vielfältig sein. Häufig hilft eine Lidstraffung am Ober- und Unterlid, teilweise verbunden mit einem Brauenlifting die gewünschte frische Ausstrahlung zurückzugewinnen.

Die Möglichkeiten und Grenzen einer Lidkorrektur

Lidkorrektur - Schlupflider und Tr�nens�cke lassen Menschen oft m�de und �lter wirken

Egal ob Sie wegen Schlupflidern eine Lidkorrektur in Erwägung ziehen, oder ob hängende Oberlider Sie ständig müde aussehen lassen oder ob Tränensäcke ihr Gesicht sehr alt wirken lassen – die Lidkorrektur gehört bei Männern und Frauen zu einer der am häufigsten durchgeführten Eingriffe im Gesichtsbereich. Der Eingriff ist vom Spezialisten ausgeführt, relativ risikoarm, entfaltet jedoch eine von den meisten Kunden als sehr positiv erlebte optische Wirkung. Blicke sagen mehr als Worte – wird nach einer Lidkorrektur für viele Menschen wieder zum positiven Erlebnis. Das gesamte Gesicht bekommt nach einer Lidkorrektur eine frischere und jünger wirkende Ausstrahlung.Vor jeder Operation steht eine umfassende Aufklärung durch den behandelnden Arzt. Fragen Sie alles was Sie interessiert, damit Sie sich bestens vorbereitet für Ihren Wunscheingriff entscheiden können.

Die Risiken einer Lidkorrektur

Lidkorrektur - Strahlende Augen hingegen heben die Pers�nlichkeit hervor und wirken sympathisch und vital

Im Allgemeinen sind operative Eingriffe an den Augenlidern mit einem besonders niedrigen Risiko behaftet, wenn sie von einem erfahrenen ästhetisch-plastischen Chirurgen durchgeführt werden. Jedoch sind etwaige Komplikationen nicht völlig auszuschließen und im Einzelfall nicht vorhersehbar. So sind zum Beispiel das Ausmaß und die Dauer von Schwellungen und Blutergüssen, die nach jeder Operation zu erwarten sind, sehr individuell ausgeprägt. Extrem selten sind Infektionen des Wundgebietes, die bei geeigneter Behandlung das Ergebnis aber nicht unbedingt beeinflussen müssen. Vereinzelt kann es auch zu Wundheilungsstörungen an den Lidern kommen, wobei hier meist Faktoren eine Rolle spielen, die im Gespräch vor der Operation ausführlich behandelt werden, beispielsweise die verzögerte Heilung bei Diabetikern, Rauchern und Patienten mit Blutgerinnungsstörungen. Bei Auswahl eines guten Operateurs und gewissenhafter Befolgung der postoperativen Vorschriften kann das gewünschte Ziel in der Regel komplikationslos und mit gutem Resultat erreicht werden.


Jetzt informieren

Die Vorbereitung zur Lidkorrektur

Sorgen Sie dafür, dass Sie gerade vor einer OP möglichst in einer optimalen gesundheitlichen und ausgeruhten Gesamtverfassung sind.

  1. Vierzehn Tage vor dem Eingriff dürfen Sie auf keinen Fall Aspirin oder ähnliche Medikamente einnehmen, da diese die Blutgerinnung hemmen. Wenn Sie regelmäßig andere Medikamente einnehmen, besprechen Sie das vorher mit dem Arzt.
  2. Schränken Sie einige Tage vor der Operation den Genuss von Alkohol und Nikotin auf ein Minimum ein. Am besten ist es, das Rauchen ganz einzustellen.
  3. Planen Sie sieben bis zehn freie Tage im Anschluss an den Eingriff zur Regeneration ein. In den ersten Tagen nach ästhetischen Operationen sind Sie körperlich noch nicht voll einsatzfähig.
  4. Klären Sie vor der Operation alle Fragen im Detail, am besten notieren Sie sich einen Fragenkatalog. Vor jedem Eingriff unterschreibt der Klient eine sog. Einverständniserklärung. Dieses Formular dokumentiert den geplanten Eingriff und die damit verbundenen Risiken. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie über die Operation und die potenziellen Risiken aufgeklärt wurden.

Die Operation des Augenlides - Lidkorrektur

Unterlidkorretkuren oder Oberlidkorrekturen sind meist ambulante Eingriffe. Dies bedeutet, dass Sie nach der Operation zwar eine Ruhephase einhalten werden, dann aber nach Hause gehen dürfen. Autofahren ist jedoch untersagt. Es kann auch bei einigen Indikationen sinnvoll sein, ein paar Tage am Klinikstandort zu verbleiben. Vor allem wenn wegen Vorerkrankungen eine regelmäßige ärztliche Betreuung notwendig erscheint. Auf jeden Fall genießen Sie bei Vitalitas den Vorteil einer sicheren Betreuung durch geschultes und professionelles Personal!. Als OP-Dauer rechnet man pro Auge mit 45 Minuten, wenn Ober- und Unterlider korrigiert werden. In Einzelfällen kann die Operation auch länger dauern. Den Operationsverlauf dürfen Sie sich wie folgt vorstellen:

  1. Nach der Desinfektion des Operationsgebietes und einer sterilen Abdeckung werden an der natürlichen Lidfalte des Oberlides und knapp unterhalb der Wimperngrenze des Unterlides feine Schnitte (Inzisionen) gesetzt. In manchen Fällen ist es sinnvoll, die Schnitte seitlich zu verlängern bis hin zu den einschneidenden Lachfalten am Außenrand des Auges ("Krähenfüße").
  2. Durch die Einschnitte hindurch wird daraufhin vorsichtig die Oberhaut von dem darunterliegenden Unterhautgewebe und der Muskulatur abgehoben. Ein wichtiger Schritt ist die Entfernung von vorgewölbtem Unterhautfettgewebe, welches nach außen hin an den Augen als Säckchen sichtbar war. Danach werden eventuelle Muskeldefekte korrigiert und die störenden Hautüberschüsse entfernt.
  3. Abschließend werden die Hautschnitte mit sehr feinen Nähten verschlossen. Diese sind nach außen hin unsichtbar, da sie in der Haut vorgenommen werden.

Die Narkose bei einer Lidkorrektur

In der Regel wird eine eine Augenlidkorrektur (Blepharoplastik) in örtlicher Betäubung vorgenommen. Zuvor erhalten Sie, wenn gewünscht, ein Beruhigungsmittel, entweder in Form einer Tablette oder als intravenöse Injektion in die Armvene, welche Sie in eine Art Dämmerschlaf versetzt. Sie sind somit wach, aber entspannt und schmerzunempfindlich. Es kann lediglich vorkommen, dass Sie während der Operation ab und zu ein Ziehen oder Zupfen an Ihren Augen spüren.
Wenn eine Vollnarkose geplant ist, werden Sie in jedem Fall vor der Operation von einem Anästhesisten untersucht, um Ihre Narkosefähigkeit zu klären. Natürlich ist dieser während der gesamten Operation anwesend und steuert/überwacht die Narkose.


Jetzt informieren

Die Nachsorge bei Lidkorrektur

Die ersten 24 Stunden nach der Operation

  1. Sie sollten mit erhöhtem Kopf möglichst im Bett bleiben und nur aufstehen, wenn Sie das Badezimmer aufsuchen müssen.
  2. Eventuelle Augenkompressen können Sie nach zwei Stunden oder, wenn sie unangenehm werden, auch sofort entfernen.
  3. Dann sollten Sie vorsichtig die mitgegebene Eisbrille auf neue, stündlich zu wechselnde Kompressen aufbringen. Um die frischen Nähte zu schonen, sollten Sie die Brille bitte niemals direkt auf die Lider auflegen.
  4. Bitte nehmen Sie die verordneten Medikamente nach Anweisung ein. Sport ist erst nach Ablauf von mindestens zwei Wochen erlaubt.
  5. 5. Sprechen Sie mit Ihrem Operateur, wenn Sie:
    a. Augenschmerzen verspüren. (Ein leichtes Brennen der Augenlider ist normal.)
    b. Sehstörungen haben. (Wegen der Schwellung der Lider ist jedoch nach der Operation ein geringes Unscharfsehen zu erwarten.)
    c. plötzlich auftretende Schwellungen oder Blutungen bemerken.

Die Augenpflege

  1. In den ersten drei Tagen nach der Operation ist die Eisbrille möglichst häufig aufzulegen.
  2. Augenschminke ist bereits zwei Tage nach Entfernung der Fäden erlaubt, unterhalb der Unterlieder dürfen Sie schon 48 Stunden nach der Operation vorsichtig Make-up auftupfen. Sparen Sie dabei jedoch die Nahtlinien aus und achten Sie sorgfältig darauf, dass Sie die Nähte nicht verziehen. Schminken Sie sich bitte vorsichtig mit tupfenden Bewegungen ab.
  3. Falls Sie Kontaktlinsen haben, dürfen Sie diese wieder tragen, sobald sie Ihnen nicht mehr unangenehm sind. Setzen Sie die Linsen, besonders in den ersten Tagen nach Entfernung der Fäden, vorsichtig ein, ohne dabei Zug auf die Wunden auszuüben, um die Heilung der Nähte nicht zu stören.
  4. Eine große Sonnenbrille kaschiert nicht nur postoperative Erscheinungen wie z. B. Schwellungen sondern schützt auch die Augen, die einige Tage etwas lichtempfindlich sein können.
  5. Wenn Sie das Trockenheitsgefühl rund um die Augenpartie behandeln möchten, benutzen Sie bitte in den ersten zehn Tagen keine herkömmlichen Kosmetika, sondern möglichst nur Panthenol-Cremes oder -Salben; diese sind wiederum vorsichtig tupfend auf die Haut aufzutragen.
  6. Lesen und Fernsehen sind in Maßen nach zwei Tagen erlaubt.
  7. Bitte belassen Sie die kleinen Pflaster, bis sie von Ihrem Operateur entfernt werden.

Allgemeine Tipps nach der Lidkorrektur

  1. Schlafen Sie in der ersten Woche nach Ihrer Operation mit erhöhtem Kopf, möglichst auf dem Rücken.
  2. Vermeiden Sie in der ersten Woche jegliche Belastung und strengen Sie sich in den ersten zwei Wochen nicht übermäßig an.
  3. Am Tag nach der Operation dürfen Sie baden oder duschen, schützen Sie dabei aber sorgfältig die Augenregion.
  4. Der Großteil der Schwellung vergeht innerhalb der ersten Woche. Bei manchen Patienten (insbesondere bei allergischen Hauterkrankungen) dauert die Abschwellung länger.
  5. Das Augenweiß kann teilweise verfärbt sein. Das ist eine schmerzlose Veränderung, stört die Sehfähigkeit im Allgemeinen nicht und verschwindet nach und nach von allein.
  6. Das Unterlid kann in seltenen Fällen durch die Schwellung vom Augapfel abstehen, was während der Abschwellung vergeht. Es kann sinnvoll sein, Lymphdrainagen durchführen zu lassen. Besprechen Sie dies aber bitte vorher mit Ihrem Arzt, um kein Risiko einzugehen.
  7. Nach der Lidkorrektur fühlen sich die Augenlider ein wenig gespannt an und lassen sich manchmal nicht vollkommen schließen. Die Lidhaut legt sich allmählich an – haben Sie Geduld, auch diese Veränderung ist bald vorbei.
  8. Ein leichtes Brennen und Tränen der Augen nach der Operation ist nicht ungewöhnlich. Wenn es Sie stark beeinträchtigt, verschreibt Ihnen Ihr Arzt geeignete Augentropfen.

Freuen Sie sich! Bei richtiger Indikationsstellung und realistischer Erwartung sind die meisten Patienten sehr zufrieden mit dem erzielten Ergebnis. Die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes bedeutet häufig den Beginn eines „neuen Lebens“. Sie haben eine höhere Selbstzufriedenheit und ein gesteigertes Selbstwertgefühl.

Was ist der nächste Schritt?

Keine Broschüre kann ein individuelles Beratungsgespräch ersetzen. Der nächste Schritt zu Ihrem Wunschziel ist eine Terminvereinbarung mit unseren Fachärzten für plastische und ästhetische Chirurgie. In einem persönlichen Gespräch beantworten sie ganz in Ruhe all Ihre Fragen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept.
Rufen Sie an – unser freundliches Vitalitas-Serviceteam vereinbart gerne einen Termin für Sie: Tel. +49 63 21-92 97 542

Kommentare  

# Michael 2016-11-29 17:33
Wird die OP unter Vollnarkose vorgenommen?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Vitalitas 2016-11-29 17:38
Nicht unbedingt. Dies kommt auf die Operation an.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Natalie 2016-11-29 17:35
Zahlt die Krankenkasse das Entfernen von Schlupflidern?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
# Vitalitas 2016-11-29 17:42
Ob und mit viel Geld sich die Krankenkasse an den Kosten einer Schlupflider- oder Tränensäcke-Operation beteiligt, hängt davon ab, ob es sich bei den Schlupflidern des Patienten um ein ästhetisches Problem handelt oder um ein medizinisches Problem, weil das Sichtfeld beeinträchtigt ist.

In jedem Fall sollten Sie sich rechtzeitig vor dem Eingriff gründlich beim Augenarzt untersuchen lassen und ggf. bescheinigen lassen, dass das Gesichtsfeld tatsächlich eingeschränkt ist. Dann kann ein entsprechender Kostenübernahmeantrag bei der Krankenkasse gestellt werden.

Der Erfolg hängt von der Krankenkasse ab. Manche beteiligen sich an Kosten, andere übernehmen sie komplett und wieder andere lehnen den Antrag vollständig ab.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben


  • Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt a.d.W.
  • +49 6321 92 97 542
  • +49 6321 92 97 469
  • info@privatklinik-vitalitas.de

Nachricht an uns

  Mail is not sent.   Your email has been sent.
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top