Fettabsaugung nach einer Geburt?

Eine Schwangerschaft und eine Geburt können zu gravierenden Veränderungen am Körper führen. Viele Frauen kämpfen dann vor allem mit einer deutlichen Gewichtszunahme und mit Fettpolstern, die sich hartnäckig an bestimmten Stellen festgesetzt haben. Betroffen sind dabei in den meisten Fällen der Bauch, die Taille, der Po sowie die Außen- und Innenseiten der Oberschenkel. Die damit verbundenen ästhetischen Veränderungen führen nicht selten zu einem hohen Leidensdruck bei den betroffenen Frauen. Zwar sind in dieser Situation eine gesunde Ernährung und sportliche Aktivitäten sinnvoll und führen auch zu einer Reduktion des Gewichts, jedoch lassen sich auf diese Weise Körperpartien nicht gezielt verändern. Viele Frauen sagen dann, dass sie an den "falschen Stellen" abnehmen würden. Für diese Frauen kann eine Fettabsaugung nach der Geburt eine sinnvolle Alternative sein. Durch eine Fettabsaugung lässt sich nämlich die Form von bestimmten Körperpartien gezielt verändern, in dem beispielsweise durch das abgesaugte Fett der Umfang reduziert wird. Eine Fettabsaugung sollte allerdings erst etwa ein Jahr nach der Geburt erfolgen, damit der Körper genug Zeit hatte, sich in vollem Umfang zu regenerieren.

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top