Gesund und schön ins Wochenende

Die beste Weise, Menschen zu beeinflussen ist, ihnen zu zeigen, wie sie bekommen können, was sie wirklich wollen.

unbekannt

Beautytipp

Beaut-Tricks

Eine Sache die viele Frauen für Ihre Schönheit benutzen: Make-Up. In verschiedenen Studien haben Wissenschaftler verschiedene Tricks herausgefunden, welche Frauen attraktiver machen.

Rote Lippen und ihre Wirkung
Wussten Sie, dass Sie wegen des Eisprungs attraktiver wirken? Grund dafür ist die Natur. Ihr Blutfluss wird durch die hormonelle Veränderung erhöht, dadurch werden Wangen und Lippen röter. Die künstliche Färbung der Lippen hat den gleichen Effekt. Ganze 7,3 Sekunden zeihen die roten Lippen die Aufmerksamkeit auf sich und liegen im Vergleich zu anderen Farben deutlich vorne. Fazit: durch die Farbe rot wird Ihre Weiblichkeit unterstützt und ist daher ein absolutes Must-Have.

Ein ebenmäßiger Teint
Ein einheitliches Hautbild macht attraktiv. Der Grund ist simpel, durch die einheitliche Hautfarbe wirken wir einfach jünger. Diesen Effekt können sie mit Concealer und Foundations erreichen.

Nude Look oder No-Make-Up-Make-Up
Umfragen zufolge, wirken besonders Frauen die wenig bis gar kein Make-Up tragen besonders attraktiv. Hier wählen Frauen und Männer übrigens gleich. Der No-Make-Up-Look ist daher nicht nur im Netz gut aufgehoben, sondern sollte auch viel öfter ins unserem Alltag platz finden. Und der heut tut ein Tag ohne Kosmetik auch ganz gut.

 

Gesundheitstipp

Was macht Milch mit unserer Haut

Milch versteckt sich überall. Egal ob ins unserem Morgenmüsli mit Joghurt, in unserem Latte Macchiato im Büro oder auf dem Käsebrot in der Mittagspause. Aber jetzt kommt leider ein Dämpfer: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Milchprodukte schlecht für unsere Haut ist, sie können Akne fördern oder auch auslösen. Sie sollten daher über eine Ernährungsumstellung nachdenken, wenn Sie unter Pickeln leiden.

So entstehen Pickel
Pickel stehen durch eine Überproduktion von Talg an den Talgdrüsen, diese sitzen an jeden Haarfollikel. Wenn diese verstopfen, kann der produzierte Talg nicht mehr austreten und wird nicht abtransportiert. Bakterien entstehen und entzünden sich – der Pickel ist entstanden.

Erhöhter Insulin- und IGF-Spiegel durch Milch
Der Insulinspiegel und der Wert von insulinähnlichen Wachstumsfaktoren steigt nach dem Verzehr von Milchprodukten an. Vor allem die Molkeproteine in der Kuhmilch kurbeln die Insulinproduktion an. Durch das Insulin wird die Produktion von männlichen Hormonen und die damit verbunde Talgproduktion erhöht. Menschen die unter Akne leiden, sollen versuchen den Insulinspiegel so niedrig wie möglich zu halten.

Milch in der Säuglingsnahrung
Die Natur hat der Milch eine Aufgabe erteilt, Neugeborene aller Art ernähren und den Wachstum und die Entwicklung fördern. Wenn wir aber ausgewachsen sind, benötigen wir keine wachstumsstimulierende Milch mehr und es kann bei einigen Menschen zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Alternativen
Heutzutage gibt es gute Alternativen zu der herkömmlichen Kuhmilch. Fast alle Supermärkte bieten beispielsweise Soja-, Mandel- oder Reismilch an. Mandelmilch ist durch das nussige Aroma vor allem für Müsli geeignet. Wer weiterhin Joghurt essen möchte, kann auf Sojajoghurt umsteigen. Akne-Patienten sollten auf Ziegenmilch oder -käse umsteigen, da er den Insulin- und das IGF-1-Level nicht so sehr ansteigen lässt.

 

Eventtipp

Femininum Speyer 2017

Femininum - Beauty & Lifestyle Messe in Speyer

 

30. April 2017

Stadthalle Speyer

11.00 - 18.00 Uhr

  • Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt a.d.W.
  • +49 6321 92 97 542
  • +49 6321 92 97 469
  • info@privatklinik-vitalitas.de

Nachricht an uns

  Mail is not sent.   Your email has been sent.
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top