Wie bekomme ich perfekte Sommerbeine und bekomme ich wirklich Pickel vom Smartphone - Gesund und Schön - KW 17 - 04/2018

Inhaltsverzeichnis



Gesund und schön ins Wochenende

Das Verhalten, dass wir anderen zeigen, kommt meist zu uns zurück!

 

unbekannt

 

Beautytipp

Mit diesen Tipps zu den perfekten Sommer-Beinen

Der Sommer kommt immer näher. Die Hosen werden kürzer und es wird auch schon mal ein Sommerkleid aus dem Schrank geholt. Dann sollten die Beine aber auch zum sommerlichen Look passen. Wie die Beine im Sommer immer perfekt aussehen und wie Sie kleine Makeln und blaue Flecken verschwinden lassen können, lesen Sie hier.

1. Glatte und gepflegte Beine
Die perfekten Sommerbeine sollten natürlich immer perfekt enthaart sein. Aber vor dem Enthaaren sollten Sie Ihre Beine darauf vorbereiten. Am besten, Sie gönnen Ihren Beinen ein Peeling. So werden abgestorbene Hautschuppen entfernt. Danach können Sie Ihre Beine entweder Rasieren oder auch Epilieren. Das Epilieren ist natürlich etwas schmerzhafter, hält dafür aber auch sehr lange. Rasieren muss dagegen öfter wiederholt werden, geht dafür aber sehr schnell und ist schmerzfrei. Aber egal welche Variante Sie bevorzugen, einen Tipp sollten Sie sich merken: Haare immer erst am Abend entfernen. Sollten Sie Ihre Beine am Morgen enthaaren, könnte es sein, dass Sie nicht alle Härchen erwischen, da diese am Morgen noch flach auf der Haut aufliegen. Bei dem Epilieren hätte die Haut zudem noch Zeit sich über Nacht zu erholen. Übrigens: Neue Epilierer können inzwischen auch sehr kurze Haare mit einer länge von nur 0,5mm entfernen. Langes „Züchten“ gehört also der Vergangenheit an. Sollten Sie sich dennoch für eine Rasierer entscheiden, sollte dieser gut in der Hand liegen und wenig Lamellen haben.

2. Die richtige Pflege
Nach der Enthaarung und auch zwischendurch ist die Pflege das A und O. Viele Promis schwören auf Körperöle, irisierende Cremes und auch Bronzer vor wichtigen Events. Wenn man z.B. unter extrem trockenen Stellen an den Knien leidet kann Hirschtalg schnell helfen.

3. Blauen Flecken entgegen wirken!
Kennen Sie das auch? Einmal nicht aufgepasst und mit dem Bein gegen den Tisch gestoßen und schon haben wir blauen Flecken die unser Sommeroutfit nicht wirklich ergänzen. Hier sollten Sie zunächst eine Pause einlegen, die Stelle gut kühlen, dann Compression und am Schluss die Beine hochlegen. Zusätzlich können Sie eine spezielle Arnika-Creme auftragen, diese fördert die Heilung. Wenn es aber schneller gehen muss, können Sie blaue Flecken und Äderchen auch mit speziellem Camouflage für die Beine abdecken! Danach aber bitte Vorsicht beim anziehen!

4. Sommerliche Bräune
Für alle die nicht so schnell braun werden ist es hart, aber sommerlich-gebräunte Beine sehen einfach schöner aus als kalkweiße Beine. Aber auch die blassen Hauttypen können an der Sommerbräune arbeiten. Zunächst ist ein Peeling sehr ratsam. So werden abgestorbene Hautschuppen entfernt und der Selbstbräuner wird nicht so schnell fleckig. Beim Selbstbräuner gibt es verschiedene Varianten. Ein Selbstbräuner-Spray ist zwar sehr praktisch wird aber beim Auftrag schnell fleckig, wenn man nicht geübt ist. Besser ist es eine Creme oder auch ein Spray in Kreisförmigen Bewegungen mit der Hand aufzutragen. Wichtig: Beim Auftragen bitte immer Handschuhe anziehen oder nach dem Auftragen direkt die Hände mit Seife waschen. Nur so wird verhindert, dass auch die Handinnenfläche oder die Stelle zwischen den Fingern braun wird.

5. Schlanke Beine
Für die perfekten Sommerbeine ist Sport ein absolutes Muss. Nur mit einem regelmäßigem Workout, wird die Durchblutung angeregt und die Muskulatur gestrafft. Cellulite kann so auch verringert werden. Wenn Sie keine Lust oder Zeit für einen Gang ins Fitnessstudio haben, ist das auch kein Problem, einfach über den Tag hinweg ein paar Kniebeuge machen und öfter mal das Fahrrad anstatt das Auto nehmen. Auch kurze Spaziergänge ist geeignet um den Beine Form zu geben und sie sommerfit zu machen.

 

Gesundheitstipp

Pickel und Unreinheiten durch unser Smartphone?

Viele denken, dass Pickel eine Folge von mangelnder Hautpflege oder der Pubertät sind. Das stimmt so aber nicht. Tatsächlich gibt es viele verschiedene Gründe und Auslöser für Pickel. Einer davon ist unser geliebtes Smartphone. Wie das passiert und was man dagegen tun kann lesen Sie hier.

Wie entstehen Pickel?
Das Pickel durch verstopfte Poren und unregelmäßiges Abschminken entstehen können ist uns eigentlich allen bewusst. Wir versuchen dann mit teuren Kosmetikprodukten den fiesen Unreinheiten den Garaus zu machen. Aber was wir nicht bedacht haben, auch unser Handy bräuchte so eine Behandlung! Denn mal ehrlich, unser Handy ist den Tag über so einigem Schmutz ausgesetzt. Es fängt schon morgens an, wenn wir das Handy in die Handtasche werfen. Im Büro liegt es dann gerne auf dem Schreibtisch und hin und wieder antworten wir mal auf eine Whatsapp-Nachricht. Es sammeln sich also über den Tag hinweg unzählige Bakterien, Fette und Dreck auf dem Display. Bei dem nächsten Anruf drücken wir uns diesen Dreck aber ohne zu zögern gerne ins Gesicht. Klingt nicht sehr appetitlich oder? Also das nächste mal auch dem Smartphone eine kurze Reinigung verpassen.

Wie reinige ich mein Smartphone?
Am besten sind für die tägliche Reinigung antibakterielle Reinigungstücher geeignet. Natürlich kann man auch einfach etwas Desinfektionsmittel auf ein fusselfreies Tuch geben und das Display damit gründlich abreiben und reinigen. Für zwischendurch ist es immer gut ein antibakterielles Handgel dabei zu haben, denn so kann man über den Tag hinweg immer die Hände reinigen. Denn diese sind den ganzen Tag Bakterien und Schmutz ausgeliefert.

Was kann ich noch tun?
Nicht nur unser Smartphone ist ein Überträger von Bakterien und Schmutz. Auch die folgenden Dinge sollten regelmäßig gewaschen werden:

- Brille/Sonnenbrille
- Kissenbezüge
- Handtasche und zwar von außen und innen
- Make-Up-Pinsel und Schwämmchen

All diese Dinge sollten daher in Zukunft regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden um Pickel und Unreinheiten vorzubeugen. Natürlich lässt sich der Alltag nicht auf Knopfdruck ändern, aber mit diesen Tipps ist die Umsetzung deutlich leichter:

- Die Brille oder Sonnenbrille zwischendurch einfach mal kurz mit einem desinfizierenden Tuch abwischen. Das dauert noch nicht mal eine Minuten. Im Anschluss mit dem Tuch auch kurz über die Hände gehen.
- Make-Up-Pinsel und Schwämmchen einmal wöchentlich mit milder Seife oder Shampoo reinigen und mit lauwarmem Wasser ausspülen
- Die Kissenbezüge sollten mindestens alle 14 Tage gewechselt und gewaschen werden. Im Sommer und bei vermehrtem Schwitzen auch gerne öfter!

 

Eventtipp

Andergasser Fest

Dieses Wochenende ist es wieder soweit! Das 46. Annergasser Weinfest wird eröffnet! Das traditionelle Maibaumstellen findet auch wieder statt!

Am  Samstag, den 27.04.2018 wird das Fest um 19.00 Uhr in der Untergasse in Hambach eröffnet und geht dann bis 01.05.2018!

Das traditionelle Maibaumstellen findet dieses Jahr am 01.05.2018 um 10.30 Uhr in der Obergasse in Hambach statt.

Wo?

In Neustadt a. d. Weinstraße Ortsteil Hambach

 

 

 

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top