Gesund und schön - KW 15



Gesund und schön ins Wochenende

Unser Fokus ist der wichtigste Part in unserem Leben. Entsprechend fühlen und handeln wir... und Ergebnisse haben wir. 

unbekannt

Beautytipp

Cellulite-Mythen

Jetzt müssen wir Frauen sehr stark sein, denn die Wahrheit ist manchmal schwer zu verkrafte. Hier 5 „Wahrheiten“ über die Behandlung der ungeliebten Cellulite, die so nicht ganz stimmen...

Jeder hat sich schon mal an den Rollern, Ölen, Cremes, Bürsten und auch Pflastern versucht. Wir wollen die unschönen Dellen an Oberschenkel und Po einfach wieder straffen. Aber helfen uns diese „Wundermittel“ denn wirklich? Fakt ist, dass ca. 90% der über 20-jährigen Frauen Cellulite hat. Ein gefundenes Fressen uns mit teuren Produkten das Geld aus der Tasche zuziehen. Aber mit diesen Tipps können Sie den Geldbeutel schonen.

Cellulite – was ist das?
Vor allem an den typischen Problemzonen wie Po, Bauch und Oberschenkel tritt die ungeliebte Cellulite auf. Der Grund ist so simpel wie nervig: die Fettspeicherung bei Frauen. Die weiblichen Sexualhormone lenken die Fettreserven nämlich genau an die Stellen wo sie bei schwachem Bindegewebe, Fettpäckchen bilden und durch die Haut drücken. Schon sind die verhassten Hubbel umgangssprachlich Orangenhaut entstanden.

Und jetzt müssen wir alle sehr stark sein, denn wie weit sich die Cellulite ausprägt ist genetisch bedingt. Also sehen Sie bei Ihrer Mutter, wie stark sich die Cellulite bei Ihnen noch ausbreiten wird.

Auf diese 5 Mythen können Sie aber getrost verzichten!

1. Je schlanker die Frau desto weniger Cellulite
Das stimmt so nicht! Die Cellulite hat grundsätzlich nichts mit dem Körpergewicht zu tun. Natürlich ist es bei übergewichtigen Frauen deutlicher sichtbar, da sich die Fettzellen vergrößern und somit verstärkt durch das Bindegewebe drücken, aber auch dünne Frauen haben mit der Cellulite zu kämpfen. Denn auschlaggebend für die Cellulite ist nur eins: die Gene! Alter und Gewichtsschwankungen in der Vergangenheit können das Bindegewebe zudem schädigen und sich damit noch negativer auswirken.

2. Abnehmen gegen Cellulite
Teils Teils. Eine gesunde Ernährung kann den Prozess der Cellulite verlangsamen und zögert ihn oftmals raus. Ein langsamer und stetiger Gewichtsverlust kann die Fettzellen an Po und Oberschenkel reduzieren. Eine Radikal-Diät kann aber genau das Gegenteil bewirken, denn auf den radikalen Gewichtsverlust kann unser Köper nicht reagieren und die Haut sich nicht darauf einstellen. Die Cellulite wird dadurch oftmals viel schlimmer. Der bekannte Jojo-Effekt ist zudem pures Gift für unsere Fettzellen und führt oft zu noch mehr Cellulite!

3. Durch Sport Cellulite verschwinden lassen
Naja das stimmt so halb. Sportarten die unsere Oberschenkel-Muskeln stimulieren wie z.B. Joggen, Radfahren und Schwimmen können die Fettzellen unserer Unterhaut verkleinern und die Dellen werden dann nicht mehr so stark sichtbar sein. Verschwinden können die Dellen der Cellulite aber nicht mehr, das Erscheinungsbild wird lediglich verbessert.

4. Cremen gegen Cellulite
Das funktioniert nicht! Jede Frau muss sich eines bewusst sein: keine Cellulite kann mit einer Wundercreme weggezaubert werden! Das hört man zwar nicht gern, ist aber leider die Wahrheit. Durch spezielle Cremes mit Koffein und Co. kann das Hautbild aber verfeinert werden und die Oberfläche erstrahlt glatt und gepflegt. Aber die Dellen werden wohl kaum verschwinden.

5. Fettabsaugung gegen Cellulite
Manche Frauen möchten der Cellulite mit einer Fettabsaugung an den Kragen. Suchen Sie sich auf jeden Fall einen qualifizierten Arzt und springen Sie nicht auf das erste beste und billigste Angebot, denn eine Fettabsaugung kann bei nicht sorgfältiger Arbeit zu Narben und noch größeren Dellen führen!

Unser Tipp im Kampf gegen Cellulite:

Positiv an die Sache ran gehen. Akzeptieren Sie Ihren Körper so wie er ist. Machen Sie Sport, ernähren und leben Sie gesund! Ein gutes Körpergefühl entsteht dann von ganz alleine! Und wer sagt, dass wir so einen Wirbel um die paar Dellen machen sollen?! Cellulite ist schließlich keine Krankheit sondern typisch Frau! Also entspannen und das Leben genießen!

Gesundheitstipp

Ernährung

Egal was wir essen und trinken, unser Gesicht sagt uns immer was wir täglich zu uns nehmen. Was unsere Haut uns dabei wirklich sagen will erfahren Sie hier:

Milch

Wir alle lieben unseren morgendlichen Latte Macchiato oder essen oft täglich Joghurt und Käse. Aber man darf nicht außer Acht lassen, dass es je älter wir werden, für unseren Organismus immer schwerer wird Laktose zu verdauen. Entzündungsprozesse bis hin zu Laktoseintoleranz können die Folge sein.

Folgen: Anschwellen von Tränensäcken und Augenlidern, Augenringe, blasse Wangen, kleine Pusteln rund ums Kinn

Wein

Wir alle haben uns ein leckeres Glas Wein nach einem anstrengenden Arbeitstag verdient. Doch unsere Leber läuft dann auf Hochtouren und ist im Entgiftungsstress. Denn neben dem Alkohol sind auch Zucker, Sulfite und Pestizide große Bestandteile des Weins und diese trocknen die Haut aus.
Folgen: gerötete Nase und Wangen, Trockenfalten an den Augen, vergrößerte Poren, tiefe Nasolabialfalten, Stirnfalten und hängende Augenlider.

Gluten

Wer liebt es nicht? Frische Croissants, leckere Paste oder ein warmes Stück Kuchen? Doch das Problem ist, dass man uns unsere Schlemmaktionen direkt ansieht. Das haben wir dem schwerverdaulichen Gluten zu verdanken. Das Gluten kann die Darmwand durchlässig und führt so zu Entzündungen.
Folgen: Pickelbildung an Stirn und Kinn, aufgedunsenen Wangen und Pigmentverfärbungen

Zucker

Das liebe Spiel mit den Süßigkeiten. Wer belohnt sich nicht mal mit einem Stück Schokolade, Plätzchen oder Bonbons. Denn wir lieben es uns mit Junk Food glücklich zu machen. Aber der Zucker sorgt nicht nur dafür, dass wir zunehmen sondern macht auch hässlich, denn er greift die Kollagenfasern an und unser Immunsystem wird geschwächt.

Folgen: fahler Teint, Falten an der Stirn, dünnere Haut an den Augen, Pickel bis hin zu Akneausbrüchen, eingefallene Wangen.

Eventtipp

Frohe Ostern

Das Team der Privatklinik Vitalitas wünscht allen frohe und erholsame Osterfeiertage!

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top