Schönheitschirurgie – Gütesiegel zum Schutz der Patienten

Wenn man mit seinem äußerlichen Erscheinungsbild unzufrieden ist, sich unwohl fühlt und sich mit dem Gedanken befasst eine Schönheitsoperation durchzuführen, liest man in diesem Zusammenhang bei der Recherche immer wieder die Bezeichnung Schönheitschirurgie.

Aber was bedeutet die Bezeichnung „Schönheitschirurgie“?

Die Schönheitschirurgie ist innerhalb der Medizin keine eigene Fachrichtung, sie stellt seriöserweise ein Fachgebiet - nämlich die ästhetische Chirurgie innerhalb der plastischen Chirurgie dar.

Schönheitschirurgie bedeutet, dass bestimmte Körperregionen nach den Wünschen des Klienten durch einen Eingriff oder Operation verändert werden, ohne dass eine medizinische Notwendigkeit für den Eingriff gegeben ist.

Der Begriff Schönheitschirurgie ist im ärztlichen Weiterbildungsrecht nicht definiert und anders wie die Bezeichnung „Plastische Chirurgie“ vom Gesetzgeber nicht geschützt. So kommt es häufig vor, dass man bei vielen Dermatologen, Gynäkologen oder auch Augenärzten die Zusatzbezeichnung Schönheitschirurgie liest.

So ist es nicht verwunderlich, dass bei den Klienten eine zunehmende Verunsicherung besteht, wenn es darum geht einen geeigneten und vertrauensvollen Operateur zu finden.

Klienten sollten wissen, dass Fachärzte für ästhetische plastische Chirurgie nach ihrem Medizinstudium inklusive Approbation eine sechsjährige Weiterbildung absolvieren müssen, in dieser Weiterbildungszeit müssen angehende ästhetisch plastische Chirurgen bis zu 600 Eingriffe unter Leitung eines erfahrenen Facharzt für ästhetisch plastische Chirurgie durchführen, um zur Facharztprüfung zugelassen zu werden. Bei der Arztauswahl für einen Schönheitschirurgischen Eingriff empfiehlt es sich daher die Facharztbezeichnung genau ansehen um in erfahrene Hände zu gelangen.

Auch die Aufnahme in die Fachgesellschaft der Plastischen Chirurgen - DGPRÄC - „Deutsche Gesellschaft der Plastische, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie“ oder die VDÄPC – Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-plastischen Chirurgen kann nur mit dieser medizinischen Weiterbildung erfolgen. Somit stellt die Mitgliedschaft in einer dieser Fachgruppierungen ein Gütesiegel zum Schutz der Patienten dar .

Desweiteren ist bei der Arztwahl darauf zu achten, dass ein ausführliches und informatives Beratungsgespräch erfolgt, in dem sich der Facharzt Zeit für Ihr Anliegen nimmt und Sie über die Methoden, den Umfang der Behandlung, die Risiken und Kosten der Schönheitsoperation informiert.

Legen Sie ein Augenmerk auf das Erscheinungsbild der Klinik/Praxisklinik, um sich zu vergewissern, dass entsprechende hygienische und operationstechnische Standards eingehalten werden.

In der Privatklinik Vitalitas legen wir hohen Wert auf Qualitätsstandards für unsere Klienten. Durch regelmäßige Veranstaltungen möchten wir die Sicherheitsaspekte in allen Bereichen der ästhetisch plastischen Chirurgie für unsere Klienten transparent und greifbar machen. Nur ausgebildete Fachärzte für ästhetisch plastische Chirurgie kümmern sich in der Vitalitas um das Anliegen der Kunden.

Es ist uns ein wichtig, dass die Menschen Rat direkt beim Spezialisten holen und unsere Klinik kennenlernen. Wollen Sie sich einer Schönheitsoperation unterziehen, unterstützen wir Sie gerne und stehen ihnen telefonisch unter +496321-9297542 oder über unser Kontaktformular jederzeit zur Verfügung.

  • Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt a.d.W.
  • +49 6321 92 97 542
  • +49 6321 92 97 469
  • info@privatklinik-vitalitas.de

Nachricht an uns

  Mail is not sent.   Your email has been sent.
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top