Halsstraffung

Halsstraffung für Männer


Eigentlich mögen Sie sich und Ihren Körper. Doch beim Blick in den Spiegel bemerken Sie den Verlust der Kontur Ihres Gesichts. Vielleicht leiden Sie auch an einem Doppelkinn oder haben eine starke Faltenbildung am Hals. Auch der Bart kann diese Makel nicht verstecken. Anstatt still zu leiden und sich nach den jüngeren Jahren zu sehnen, kann Ihnen eine Halsstraffung helfen.

Was sollten Sie vor einer Halsstraffung tun


Erstmal sollten wir mit einem Klischee aufräumen. Nein, Halsstraffungen sind nicht nur für Frauen. In den letzten Jahren greifen auch immer mehr Männer zu diesem Eingriff. Schließlich haben auch Sie das Recht darauf jünger und frischer auszusehen.

Vor einer Halsstraffung sollten Sie sich auf die Suche nach einem professionellen Arzt oder einer Klink begeben. In der Vitalitas haben wir ein speziell geschultes Facharzt-Team welches schon vielen Männern wieder zu neuer Kontur verholfen hat. Für diesen Schritt sollten Sie sich bewusst Zeit nehmen. Es ist wichtig, dass der Arzt Ihnen Vertrauen und Transparenz vermitteln kann und Sie Ihre Anliegen umfassend erläutern.

Wenn Sie Fragen zum Eingriff und der Nachsorge haben, stellen Sie diese im Erstgespräch. Unsere Fachärzte werden Ihre Fragen umfassend klären und beantworten.

Halsstraffung Operation


Die Halsstraffung wird in mehreren Varianten angeboten.

Liposuction - Hier wird Fett abgesaugt, um die Kontur des Gesichtes wieder hervorzuheben und ein Doppelkinn zu reduzieren.
Bei einer Straffung unterhalb des Kinns wird der Halsmuskel verkürzt.
SMAS ist eine spezielle Form des Facelifts.
Die Halsstraffung mit Z-Plastik wird angewandt um den sogennannten "Truthahnhals" zu beseitigen.

Die verschiedenen Methoden können mit dem Arzt auf Ihre Erwartungen und Wünsche angepasst werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Ausgangslage genau besprochen wird. Wenn Sie Wünsche bezüglich Ihres neuen Aussehens haben, teilen Sie diese dem Arzt möglichst konkret mit.

Einige Operationsmethoden können ambulant durchgeführt werden. Andere müssen stationär und unter Vollnarkose geschehen. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, ihr Aufenthalt sollte professional geplant werden. Schließlich soll das Ergebnis Ihren Wünschen entsprechen.

Narkose bei der Operation


Die meisten Eingriffe werden unter Vollnarkose durchgeführt. Dies hat den Vorteil, dass Sie als Klient am meisten geschont werden. Ein Anästhesist überwacht die Narkose während der Operation. Dieser entscheidet auch, ob Sie überhaupt narkosefähig sind. Sollte dies nicht der Fall sein, gibt es auch Halsstraffungen, die unter örtlicher Betäubung gemacht werden können.

Risiko


Grundsätzlich wird die Halsstraffung als sicher und risikoarm eingestuft. Voraussetzung ist allerdings, dass sie von einem qualifizierten Chirurgen durchgeführt wird. Trotzdem kann es zu Nebenwirkugen und Komplikationen kommen. Dies gilt für jede Art von Operation.

Es kann zu Blutergüssen und Schwellungen kommen. Diese sollten nach ein paar Tagen abklingen. Bei anhaltenden Beschwerden sollten Sie sich mit dem operierenden Arzt abstimmen.

Das Vitalitas Team freut sich mit Ihnen eine gute Lösung für Ihr Anliegen im Bereich der Halsstraffung zu erarbeiten.

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top