Perfekte Sommerfüße und Eyeliner - KW 15

Inhaltsverzeichnis



Gesund und schön ins Wochenende

Freundschaften sind wertvolle Begegnungen im Leben

unbekannt

 

Beautytipp

Mit diesen Tipps zum perfekten Eyelinerstrich

Ein Eyeliner oder Kajalstift gehört heutzutage zur Grundausstattung einer jeden Frau. Aber auch hier kann man viel falsch machen.

Primer verwendet?
Viele fragen sich nun vielleicht „was ist ein Primer?“ Ganz einfach, ein Primer wird zur Grundierung unter dem Make-Up aufgetragen. Er macht den Teint ebenmäßiger und versorgt die dünne Haut der Augenlider mit Feuchtigkeit. Noch dazu hält das Make-Up durch den Primer länger und das Lid wird nicht so schnell fettig. Genau so geht es auch mit dem Lidstrich. Die Farbe verschmiert nicht und bleibt auch über den Tag genau dort wo wir sie haben möchten. Anwendung: Primer mit dem Finger oder einem Wattestäbchen auf dem gesamten Lid auftragen.

Mut zur Lücke? Nein danke!
Was für einen Zweck hat ein Lidstrich eigentlich? Genau, er soll den Wimpernkranz optisch verdichten. Daher sollten Sie den Lidstrich so dicht wie möglich am Wimpernkranz auftragen. Versuchen Sie eine Lücke zwischen Lidstrich und Wimpernkranz zu vermeiden. Gerne können Sie mit einem Kajal die Wasserlinie des Oberlides nachziehen. Dafür einfach das Oberlid etwas anheben und die Wasserlinie nachmalen. Die Wimpern wirken so direkt voller, egal ob Sie einen Eyelinerstrich am Lid gezogen haben der nicht.

Verblendet?
Es ist ratsam den Lid- und Kajalstrich nach dem auftragen ein wenig zu verblenden. Der Eyeliner ist so viel dichter am Wimpernkranz und das Ergebnis wirkt direkt natürlicher. Pluspunkt: Der Lidstrich wirkt direkt smokey und mal ehrlich, wer liebt Smokey-Eyes denn nicht?

Zu eintönig?
Klar schwarzer Eyeliner am Oberlid ist ein echter Klassiker. Aber greifen Sie doch am Unterlid mal zu einer anderen Farbe wie z.B. Braun oder auch beige. Durch den hellen Kajal wirkt das Make-Up direkt natürlicher und die Augen wirken größer. Noch dazu wirkt ein schwarzer Kajal rund um das Auge sehr maskenhaft und hart.

Schlupflider! Was tun?
Sollten Sie Schlupflider haben, ist es wichtig den Lidstrich in geschwungener Form und nicht gerade aufzutragen. Unter der höchsten Stelle der Braue, sollte der Lidstrich am dicksten bzw. breitesten auftragen werden. Die Schlupflider werden so kaschiert.

Augen aufreißen
Diesen Fehler machen fast alle Frauen. Beim Auftragen des Lidstrichs, wird das Augenlid nach oben oder zur Seite gezogen um eine möglichst gerade Fläche zu schaffen. Das mag für den Moment vielleicht sinnvoll und gut erscheinen, wirkt für die empfindliche Haut am Auge aber sehr negativ. Denn die dünne Haut rund um die Augen, kann so schnell reißen und Falten, Krähenfüße und schlaffe Haut werden so gefördert. Besser immer Schritt für Schritt den Lidstrich auftragen.

Was am Unterlid benutzen?
Verzichten Sie am Unterlid auf flüssigen Eyeliner. Er ist nicht nur sehr schwer aufzutragen sondern wirkt auch sehr hart und unnatürlich.

Wimpernzange
Wann soll ich meine Wimpernzange benutzen? Vor oder nach dem Aufragen des Eyeliners? Bitte immer davor die Wimpern biegen! Denn das Gummi der Wimpernzange wirkt wie ein Radiergummi und verwischt oder entfernt den Eyeliner! Die ganze Arbeit wäre dann umsonst.

 

Gesundheitstipp

Mit diesen Schritten zu den perfekten Füßen in Sandalen!

Die Temperaturen steigen, die Sonne zeigt sich – jetzt freuen wir uns auf die Sandalen! Mit diesen 4 Tipps machen Sie Ihre Füße Sommerfit!

Auch die Füße brauchen Bäder!
Die Perfekte Base für die Pediküre ist ein entspannendes Fußbad! Schon 20 Minuten in warmen Wasser (ca. 38 Grad Celsius) können nach einem langen Tag Wunder bewirken! Noch dazu werden Ihre Füße und Nägel so perfekt auf die weiteren Schritte vorbereitet und werden schön weich. Natürlich können Sie dem Fußbad je nach Belieben, verschieden Badezusätze zufügen oder auch mit einem Peeling einige Hautschuppen von den Füßen entfernen.

Hornhaut ade!
Keiner denkt gerne an das Entfernen von Hornhaut! Aber man ehrlich, was ist weniger sexy – Hornhaut entfernen oder mit rissigen und unschönen Schwielen in die Sandalen steigen?! Aber Vorsicht: Nur die harte und rissige Hornhautschicht entfernen! Die darunterliegende Hornhaut sollte auf keine Fall entfernt werden, da sie wichtig ist, um die Füße vor Druckstellen und Verletzungen zu schützen.

Alles in die richtige Form bringen
Als nächstes sind die Fußnägel an der Reihe! Diese sollten Sie mit einer Nagelschere am besten auf die Länge der Zehenspitze schneiden. Falls Sie lieber mit dem Nagelknipser arbeiten, ist es wichtig, die Nägel nicht zu rund kurz und rund zu knipsen. So könnten die Nägel nämlich einwachsen. Wichtig ist auch, einen großen Knipser zu verwenden, denn sonst können die Nägel durch die Spannung brechen. Wenn Sie die Nägel mit der Feile bearbeiten, sollten Sie die Nägel immer zur Mitte hin feilen um Kanten zu vermeiden. Dann geht es weiter zur Nagelhaut. Diese sollten Sie mit einem Rosenholzstäbchen oder einer speziellen Spachtel vorsichtig zurückschieben. Durch die aufgeweichte Haut nach dem Fußbad geht das auch super einfach. Vorsicht: bitte nicht mit einer Schere die Nagelhaut kürzen, denn das könnte zu Entzündungen führen!

Zum Abschluss
Unsere Füße sind jetzt perfekt auf den Feinschliff vorbereitet: Tragen Sie am Ende einen strahlenden Lack auf. Bei dunklen Farben sollte man davor aber immer einen Klarlack als Base auftragen. So verhindert man Unebenheiten und unschöne Verfärbungen werden vermieden. Nach diesen Schönheitskorrekturen an Fuß und Nagel, sollten Sie Ihrer Haut etwas Feuchtigkeit zurückgeben. Massieren Sie Ihre Füße mit einer pflegenden Creme. Gerne können Sie über Nacht auch eine dicke Schicht Creme auftragen, ein paar Socken anziehen und sich dann schlafen legen.

Übrigens
Heute zählt die Pediküre nicht mehr nur als Luxus-Behandlung sondern hat auch positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Denn Hühneraugen, eingewachsene Nägel und Warzen können nur vorgebeugt werden, wenn die Füße regelmäßig von Hornhaut befreit werden und die Fußnägel regelmäßig gekürzt werden. Noch dazu sieht es richtig schön aus.

 

Eventtipp

Fass uff de Gass

Am 14.04.2018 ist es wieder soweit. Auf der Weinmeile in Duttweiler können Sie bei entspannter Atmosphäre über 100 Weine probieren.

 

Wann? 14.04.2018 von 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr

Wo? 67435 Duttweiler / Neustadt an der Weinstraße

Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top