Termin buchen
WhatsApp Right Transparent+49 152 51366453

Unsere Ärzte

  • Prof. Dr. med. Günter Germann

    Prof. Dr. med. Günter Germann

  • Prof. Dr. Matthias Reichenberger

    Prof. Dr. Matthias Reichenberger

  • Prof. Dr. med. Holger Engel

    Prof. Dr. med. Holger Engel

  • Dr.med.Julia Löw

    Dr.med.Julia Löw

  • Dr. Mathias Bargello

    Dr. Mathias Bargello

    Bewertungen

    • Prof. Dr. Reichenberger

      Nicht nur bei Brustvergrößerungen...
      ....sondern auch bei Brustaufbau ist Herr Prof. Dr. Reichenberger eine Koryphäe. Nachdem mein Brustgewebe durch familiäre Brustkrebs-Vorbelastung entfernt werden und mit Silikonimplantaten wieder aufgebaut werden musste, ist mein Ergebnis sogar noch schöner als meine natürliche Brust. Unfassbar, was er da geleistet hat.

    • Prof. Dr. Engel

      Sehr kompetente Beratung und Betreuung, super Arzt . Ich habe mich sehr gut aufgehoben und umsorgt gefühlt. Das Pflegepersonal und auch das OP Team waren Top. Herr Prof. Dr. Engel hat hervorragende Arbeit geleistet und auch in der Zeit nach der OP war er für Rückfragen per Email immer erreichbar und sofort und geduldig geantwortet. Ein empathischer Arzt, dem ich mich gerne anvertraut habe!

    • Prof. Dr. Reichenberger

      Nach starker Gewichtsabnahme war von meiner Brust nichts mehr da. Es war kaum Brustgewebe vorhanden und meine Brust bestand nur noch aus leeren Hauthüllen. Harte Worte, aber es war so. Prof. Dr. med. Reichenberger hat mir in zwei Operationen mir wieder eine Brust geschenkt. Nie hätte ich gedacht, nochmal mich im Spiegel zu betrachten und meine Brust als so schön zu empfinden!

    • Prof. Dr. Engel

      Ausgesprochen kompetenter, empathischer Arzt!
      Nimmt sich viel Zeit für die Aufklärung. Beantwortet Emails innerhalb kürzester Zeit. Sehr freundlich, empathisch und zugewandt. Chirugischisches Ergebnis nach Liposuktion an den Knien sehr zufriedenstellend. Zudem super Klinik. Alle sehr aufmerksam. 100% vertrauenswürdiger Arzt. Hab mich sehr wohl gefühlt und bin mit der OP und dem Resultat absolut zufrieden.

      Gesicht-Mann

      Gesicht-Mann (26)

      Mittwoch, 08 November 2017 16:07

      LIQUID FACELIFTing – Facelift Ohne OP

      geschrieben von

      Im Laufe der Jahre verliert unsere Haut an Kollagen und Elastin, dies hat zur Folge, dass die Haut an Spannkraft verliert und die Gesichtszüge zu hängen beginnen. Durch diese Veränderung der Haut können feine Linien bis hin zu tiefen Falten und Furchen entstehen.

      Im Laufe der Zeit verändert sich unsere Haut. Durch den Verlust von Straffheit und Spannkraft bilden sich Falten an Augen, Mund, Nase aber auch Hals- und das Dekolleté sind betroffen.

      Sonntag, 07 Juni 2015 00:00

      Halsstraffung Tipps

      geschrieben von

      Die Nachsorge bei Hals-Straffung

      In den ersten Tagen nach der Operation können leichte Schmerzen der operierten Partien auftreten; die Mimik und die Beweglichkeit des Kopfes können dadurch eingeschränkt sein vor allem in Kombination mit einem Facelifting. Um Schmerzen weitgehend zu vermeiden, haben wir in unserer Klinik ein spezielles Konzept zur Schmerzausschaltung entwickelt.
      Der im Op angelegte Verband wird vom Operateur in den darauffolgenden Tagen abgenommen. Damit das Operationsgebiet nicht allzu sehr anschwillt, sollte der Kopf in den ersten Tagen nach der Operation möglichst ruhig gehalten werden. Also auch wenig sprechen, wenig kauen und viele Kopfdrehungen vermeiden. Der Blick in den Spiegel unmittelbar nach der Operation sorgt gelegentlich für Irritationen. Denn zunächst sieht das Gesicht ungewohnt aus: Die Schwellung verändert die Gesichtszüge, die Mimik ist eingeschränkt und die Narben sind sichtbar. Doch die Schwellungen, Blutergüsse und auch die unter Umständen entstandene Taubheit bestimmter Hautareale verschwinden im Laufe der Wochen in der Regel restlos. Eine Kühlung des Gesichts sowie der betreffenden Halsregion und eine entsprechende Schonung unterstützen die Heilung.

      Abhängig von der Art des Eingriffes entscheidet der Facharzt im Vorfeld die Dauer während der die Kompressionsware bei der Hals-Straffung getragen werden sollte um ein möglichst optimales Ergebnis zu erhalten.

      Darum ist die erste Woche nach der Operation für eine Ruhepause reserviert. Je nach Eingriff werden 7 Tage nach OP die ersten Fäden gezogen.. Um den Heilungsverlauf nicht zu gefährden, sollten frisch Operierte allerdings Alkohol und Nikotin meiden. Die ersten vier Wochen sollten Sie auf Sport verzichten.
      Dennoch können frisch Operierte schon nach wenigen Tagen ihren normalen Alltagsaktivitäten wieder nachgehen. Die Narben verblassen zusehends, bis sie nur noch als schmale weiße Linien wahrnehmbar sind. Die meisten Menschen nehmen bereits zehn bis vierzehn Tage nach dem Halslift wieder ihre Arbeit auf. Nach der zweiten Woche bemerken Sie das positive Resultat des Eingriffes: Ihre Konturen sind wieder wahrnehmbar. Freuen Sie sich auf eine gelungene Wirkung in Ihrem Umfeld!

      Freuen Sie sich!

      Bei richtiger Indikationsstellung und realistischer Erwartung sind die meisten Patienten sehr zufrieden mit dem erzielten Ergebnis. Die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes bedeutet häufig den Beginn eines neuen Lebens. Sie haben eine höhere Selbstzufriedenheit und ein gesteigertes Selbstwertgefühl.

      Was ist der nächste Schritt?

      Keine Broschüre kann ein individuelles Beratungsgespräch ersetzen. Der nächste Schritt zu Ihrem Wunschziel ist eine Terminvereinbarung mit unseren Fachärzten für plastische und ästhetische Chirurgie. In einem persönlichen Gespräch beantworten sie ganz in Ruhe all Ihre Fragen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept.
      Rufen Sie an – unser freundliches Vitalitas-Serviceteam vereinbart gerne einen Termin für Sie: Tel. +49 63 21-92 97 542.
      Wir wünschen uns, dass Sie sich wohlfühlen.

      Sonntag, 07 Juni 2015 00:00

      Halsstraffung Operation

      geschrieben von

      Die Vorbereitung einer Halsstraffungs-Operation

      Sorgen Sie dafür, dass Sie gerade vor einer OP möglichst in einer optimalen gesundheitlichen und ausgeruhten Gesamtverfassung sind.
      1 Vierzehn Tage vor dem Eingriff dürfen Sie auf keinen Fall Aspirin oder ähnliche Medikamente einnehmen, da diese die Blutgerinnung hemmen. Wenn Sie regelmäßig andere Medikamente einnehmen, besprechen Sie das vorher mit dem Arzt.
      2 Schränken Sie einige Tage vor der Operation den Genuss von Alkohol und Nikotin auf ein Minimum ein. Am besten ist es, das Rauchen ganz einzustellen.
      3 Planen Sie 10 bis 14 freie Tage im Anschluss an den Eingriff zur Regeneration ein. In den ersten Tagen nach ästhetischen Operationen sind Sie körperlich noch nicht voll einsatzfähig.
      Klären Sie vor der Operation alle Fragen im Detail, am besten notieren Sie sich einen Fragenkatalog. Vor jedem Eingriff muss der Patient eine sog. Einverständniserklärung unterschreiben. Dieses Formular dokumentiert den geplanten Eingriff und die damit verbundenen Risiken.

      Die Hals-Straffung-Operation

      Je nachdem, wie umfangreich der Eingriff ist, kann eine Halsstraffung ambulant oder stationär geplant werden. Auf jeden Fall genießen Sie bei Vitalitas den Vorteil einer sicheren Betreuung durch geschultes und professionelles Personal! Die Dauer der Operation hängt vom Ausmaß und der Kombination des geplanten Eingriffs ab. In der Regel dauert sie jedoch ein bis drei Stunden.

      Methoden der Hals-Straffung sind:
      Liposuction – Fettabsaugung häufig bei Doppelkinn angewandt.
      Straffung unterhalb des Kinns mit Verkürzung des Halsmuskels
      SMAS als eine Kombination und Specialform des Faceliftings
      Hals-Straffung mittels Z-Plastik häufig angewandt zur Beseitigung eines Truthahnhalses

      Für eine Halsstraffung gibt es verschiedene Methoden. Je nachdem wie der Ausgangszustand und die Erwartungen sind, werden im Gespräch mit dem ästhetisch – plastischen Chirurgen – die Methoden und die für die jeweilige Halsform am besten geeignete Lösung gemeinsam mit dem Klienten abgestimmt.

      Die Narkose bei Hals-Straffungs-Operation

      Halsstraffungen werden meist in Vollnarkose durchgeführt, wenn es sich um eine umfangreiche Halsstraffung oder einen Kombinations-Eingriff handelt. Das hat den Vorteil, dass Sie als Patient am meisten geschont werden. Ob jemand narkosefähig ist oder nicht, entscheidet der Anästhesist nach einer eingehenden Untersuchung. Er ist während der gesamten Operation anwesend und steuert/überwacht die Narkose.
      Kommt eine Vollnarkose aus einem individuellen Grund nicht in Betracht, kann das Halslift auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Zusätzlich zu dem Betäubungsmittel werden dann Beruhigungsmittel verabreicht, die eine Art Dämmerschlaf hervorrufen. Als Patient sind Sie zwar wach und entspannt, spüren aber außer einem leichten Ziehen oder ähnlichen Empfindungen während des Eingriffs keinen Schmerz. Das Medikament kann als Tablette eingenommen oder aber in die Armvene gespritzt werden.

      Sonntag, 07 Juni 2015 00:00

      Halsstraffung

      geschrieben von

      Vielleicht leiden Sie auch an einem Doppelkinn oder haben eine starke Faltenbildung am Hals. Auch der Bart kann diese Makel nicht verstecken. Anstatt still zu leiden und sich nach den jüngeren Jahren zu sehnen...

      Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

      Facelifting

      geschrieben von

      Auch Männer sind Schönheits-Trends ausgesetzt. Im Beruf und auch im Privatleben gilt ein gepflegtes Äußeres und eine natürlich straffe Gesichtshaut als attraktiv und Zeichen von Fitness und Erfolg. Ein Facelifting...

      Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

      Facelifting Operation

      geschrieben von

      Die Vorbereitung einer Facelifting-Operation

      Sorgen Sie dafür, dass Sie gerade vor einer OP möglichst in einer optimalen gesundheitlichen und ausgeruhten Gesamtverfassung sind.

      1. Vierzehn Tage vor dem Eingriff dürfen Sie auf keinen Fall Aspirin oder ähnliche Medikamente einnehmen, da diese die Blutgerinnung hemmen. Wenn Sie regelmäßig andere Medikamente einnehmen, besprechen Sie das vorher mit dem Arzt.
      2. Schränken Sie einige Tage vor der Operation den Genuss von Alkohol und Nikotin auf ein Minimum ein. Am besten ist es, das Rauchen ganz einzustellen.
      3. Planen Sie sieben bis zehn freie Tage im Anschluss an den Eingriff zur Regeneration ein. In den ersten Tagen nach ästhetischen Operationen sind Sie körperlich noch nicht voll einsatzfähig.
      4. Klären Sie vor der Operation alle Fragen im Detail, am besten notieren Sie sich einen Fragenkatalog. Vor jedem Eingriff muss der Patient eine sog. Einverständniserklärung unterschreiben. Dieses Formular dokumentiert den geplanten Eingriff und die damit verbundenen Risiken.

      Die Facelifting-Operation

      Je nachdem, wie umfangreich der Eingriff ist, kann eine Gesichtsstraffung ambulant oder stationär geplant werden. Auf jeden Fall genießen Sie bei Vitalitas den Vorteil einer sicheren Betreuung durch geschultes und professionelles Personal! Die Dauer der Operation hängt vom Ausmaß des geplanten Eingriffs ab. In der Regel dauert sie jedoch zwei bis drei Stunden.

      Die Schnitte für ein Facelift verlaufen an der Vorderseite des Ohres entlang und führen bis zur behaarten Kopfhaut hinter dem Ohrläppchen. Sie folgen den natürlichen Linien oder Falten der Haut, um möglichst wenig aufzufallen. Der Hautmantel wird abgehoben, die darunterliegende Muskel- und Fettschicht an ihren ursprünglichen Ort zurückverlegt. Haut, Muskeln, Fett und Bindegewebe liegen in verschiedenen Schichten und verändern sich beim Altern dementsprechend unterschiedlich. Jede dieser Strukturen wird nach einer individuellen Analyse korrigiert. Überschüssiges Fett kann von Hals, Kinn und Wangen so modelliert werden, dass eingesunkene Gesichtsregionen, beispielsweise unterhalb der Augen, damit aufgefüllt werden. Um die ästhetische Einheit von Gesicht und Hals zu wahren und ein möglichst lang anhaltendes Ergebnis zu erzielen, muss das Gewebe von Hals und Gesicht gestrafft werden. Die überschüssigen Hautpartien werden entfernt und die Haut verschlossen.

      Vor dem endgültigen Verschließen der Wunde legt der Operateur feine Drainageschläuche hinter das Ohr, damit Blut und Wundsekret unmittelbar nach der Operation gut abfließen können. In den ersten Tagen sorgt ein elastischer Verband für eine reduzierte Schwellung.

      Die Narkose bei Facelifting-Operation

      Gesichtsstraffungen werden meist in Vollnarkose durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass Sie als Patient am meisten geschont werden. Ob jemand narkosefähig ist oder nicht, entscheidet der Anästhesist nach einer eingehenden Untersuchung. Er ist während der gesamten Operation anwesend und steuert/überwacht die Narkose.

      Kommt eine Vollnarkose aus einem individuellen Grund nicht in Betracht, kann das Facelift auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Zusätzlich zu dem Betäubungsmittel werden dann Beruhigungsmittel verabreicht, die eine Art Dämmerschlaf hervorrufen. Als Patient sind Sie zwar wach und entspannt, spüren aber außer einem leichten Ziehen oder ähnlichen Empfindungen während des Eingriffs keinen Schmerz. Das beruhigende Medikament kann als Tablette eingenommen oder aber in die Armvene gespritzt werden.

      Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

      Facelifting Tipps

      geschrieben von

      Die Nachsorge bei Facelift

      In den ersten Tagen nach der Operation können leichte Schmerzen der operierten Gesichtspartien auftreten; die Mimik und die Beweglichkeit des Kopfes können dadurch eingeschränkt sein. Um Schmerzen weitgehend zu vermeiden, haben wir in unserer Klinik ein spezielles Konzept zur Schmerzausschaltung entwickelt.

      Am ersten Tag nach der Operation werden meist die Drainagen entfernt. Der Verband kann entweder gleich oder in den darauffolgenden Tagen abgenommen werden. Damit das Gesicht nicht allzu sehr anschwillt, sollte der Kopf in den ersten Tagen nach der Operation möglichst ruhig gehalten werden. Der Blick in den Spiegel unmittelbar nach der Operation sorgt gelegentlich für Irritationen. Denn zunächst sieht das Gesicht ungewohnt aus: Die Schwellung verändert die Gesichtszüge, die Mimik ist eingeschränkt und die Narben sind sichtbar. Doch die Schwellungen, Blutergüsse und auch die unter Umständen entstandene Taubheit bestimmter Hautareale verschwinden im Laufe der Wochen in der Regel restlos. Eine Kühlung des Gesichts und eine entsprechende Schonung unterstützen die Heilung.


      Jetzt informieren

      Darum ist die erste Woche nach der Operation für eine Ruhepause reserviert. Fünf bis sieben Tage nach dem Eingriff werden die ersten Fäden gezogen. In der behaarten Kopfhaut bleiben die Fäden oder Clips etwas länger liegen, weil hier die Heilung langsamer erfolgt. Um den Heilungsverlauf nicht zu gefährden, sollten frisch Operierte allerdings Alkohol und Nikotin meiden. Die ersten vier Wochen sollten Sie auf Sport verzichten.

      Dennoch können frisch Operierte schon nach wenigen Tagen ihren normalen Alltagsaktivitäten wieder nachgehen. Die Narben verblassen zusehends, bis sie nur noch als schmale weiße Linien wahrnehmbar sind. Die meisten Menschen nehmen bereits zehn bis vierzehn Tage nach dem Facelift wieder ihre Arbeit auf. Nach der zweiten Woche bemerken Sie das positive Resultat des Eingriffes: Ihre Gesichtszüge sehen frisch und entspannt aus. Freuen Sie sich auf eine gelungene Wirkung in Ihrem Umfeld!

       

      Freuen Sie sich!

      Bei richtiger Indikationsstellung und realistischer Erwartung sind die meisten Patienten sehr zufrieden mit dem erzielten Ergebnis. Die Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes bedeutet häufig den Beginn eines neuen Lebens. Sie haben eine höhere Selbstzufriedenheit und ein gesteigertes Selbstwertgefühl.

       

      Was ist der nächste Schritt?

      Keine Broschüre kann ein individuelles Beratungsgespräch ersetzen. Der nächste Schritt zu Ihrem Wunschziel ist eine Terminvereinbarung mit unseren Fachärzten für plastische und ästhetische Chirurgie. In einem persönlichen Gespräch beantworten sie ganz in Ruhe all Ihre Fragen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Behandlungskonzept.

      Rufen Sie an – unser freundliches Vitalitas-Serviceteam vereinbart gerne einen Termin für Sie: Tel. +49 63 21-92 97 542.

      Wir wünschen uns, dass Sie sich wohlfühlen.

      Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

      Faltenbehandlung

      geschrieben von

      Störende Falten an Stirn und um die Nasenpartie lassen das Gesicht oft älter erscheinen als es ist. Für Männer und Frauen ein gängiges Mittel sind Faltenunterspritzungen mit Botox oder Hyaluronsäure.

      Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

      Faltenunterspritzung

      geschrieben von

      Bei der Faltenunterspritzung steht das Gespräch über die einzusetzende Methode der Faltenunterspritzung an erster Stelle. Ansonsten bedarf es keiner besonderen Vorbereitung um eine Faltenunterspritzung durchzuführen. Je nach Größe der geplanten Faltenunterpritzung können Sie gleich wieder Ihre üblichen Tätigkeiten ausüben. Bei sehr umfangreichen Faltenunterspritzungs-Behandlungen empfiehlt es sich, die beruflichen und privaten Aktivitäten auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Ideal ist es, wenn Sie sich unmittelbar vor der Faltenunterspritzung und am Behandlungstag selbst nicht zu viel vornehmen. Ausgeruht haben Sie die besten Voraussetzungen für ein optimales Ergebnis ihrer Faltenunterspritzung.

      Die Faltenunterspritzung - Injektionstherapie

      Die Faltenunterspritzung wird ambulant durchgeführt. Wenn sie zusammen mit einer Stirn- oder Gesichtsstraffung durchgeführt wird, kann auch ein stationärer Aufenthalt geplant werden.

      1. Faltenunterspritzung mit resorbierbaren (= nicht haltbaren) Materialien:
        Faltenunterspritzung mit Kollagen ist ein Eiweißstoff, der in verschiedenen Körpergeweben eine stützende Funktion übernimmt. Es wird in der Haut, den Gelenken, Knochen und Bändern gefunden. Das zur Faltenunterspritzung verwendete injizierbare Kollagen wird aus gereinigtem Rinderkollagen gewonnen.
Beim Reinigungsprozess entsteht ein dem menschlichen Gewebe sehr ähnliches Kollagen. Es wird in verschiedenen Konzentrationen angeboten, um den unterschiedlichen Anforderungen der Patienten zu genügen. Nach wie vor ist es das meist angewandte Auffüllungsmaterial.

        Faltenunterspritzung mit Kollagen dient zum Ausgleich von feineren und tieferen Linien, Falten und Narben im Gesicht und am Hals

        Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure. Hyaluronsäure kommt als Bestandteil des menschlichen Bindegewebes unter anderem in der Haut vor. Echte Allergien sind im Gegenteil zu Kollagen nicht bekannt. Hyaluronsäure lässt sich wie die weniger konzentrierten Kollagene oberflächlich in die Haut einbringen.

        Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure ist u.a. geeignet besonders für die feineren Knitterfältchen im Gesicht.

        Fettgewebe zur Faltenunterspritzung wird in der Regel von Körperstellen des Patienten entnommen. Die Methode der Faltenunterspritzung ist in Fachkreisen unter der Bezeichnung autologe Fetttransplantation bekannt. Überall dort, wo eine größere Menge an Unterspritzungsmaterial erforderlich ist, kann eine Faltenunterspritzung mit Eigenfett sinnvoll verwendet werden.

        Die Faltenunterspritzung mit Fett dient vor allem zum Aufbau eingefallener Wangen, der Korrektur von Lachfalten im unteren Gesichtsbereich, zum Auffüllen von Hautvertiefungen, zur Reduktion der queren Stirnfalten und zum Aufbau der Lippen.

        Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin (Botox®, Dysport®), ein Neurotoxin (das Gift des Clostridium Botulinum) und führt zu einer Entspannung der mimischen Muskulatur. Das Medikament wirkt als sog. Verspannungsblocker und unterbindet das Zusammenziehen des Muskels für ca. drei bis fünf Monate. Das Medikament Botulinumtoxin (Botox®, Dysport®) wird in sehr verdünnter Dosierung in die zu behandelnde Region gespritzt. Bis auf wenige, sehr kleine Einstiche, die noch kurz zu sehen sind, hinterlässt die Faltenunterspritzung keine Spuren.
 Die Wirkung tritt nicht sofort, sondern erst zwei bis drei Tage nach der Faltenunterspritzung ein und hält ca. sechs bis neun Monate an.

        Die Faltenunterspritzung mit Botox ist deshalb besonders geeignet für die sog. Zornes- und Sorgenfalten der Stirn sowie die sog. Krähenfüße am äußeren Augenwinkel.

      2. Faltenbehandlungen mit haltbaren Materialien
        Goretex ist ein feinfädiges Material, welches zur Stützung der Unterhaut implantiert wird.

        Die Faltenbehandlung mit Goretex wird bevorzugt zur Auffüllung von Lippen eingesetzt.

        Artecoll® besteht aus natürlichem Kollagen und bis zu 25 % aus feinsten Kunststoffpartikelchen. Diese lösen in der etwas tieferen Hautschicht den Aufbau der Falte durch Eigengewebe aus – vergleichbar mit einer inneren Narbe. Zug um Zug wird das gleichzeitig eingespritzte Kollagen resorbiert. Die Falte ist im Endergebnis mit Eigengewebe aufgefüllt.

        Der größte Vorteil im Vergleich zu Faltenunterspritzung mit herkömmlichen Materialien liegt darin, dass sich mit ihnen in der Regel dauerhafte Ergebnisse erzielen lassen.

        Die Faltenunterspritzung mit Artecoll wird zum Aufbau von tieferen Falten verwendet.

      Ihr behandelnder Ästhetisch - Plastischer Chirurg wird Ihnen die verschiedenen Materialien gerne noch genauer erläutern und mit Ihnen gemeinsam die geeignete Behandlungsmethode auswählen.

      Die Dauer der Faltenunterspritzung ist von der Art und dem Umfang der geplanten Faltenunterspritzung abhängig. Bei der Verwendung von körpereigenem Fettgewebe kommt die Zeit für die Entnahme des Gewebes hinzu. Vor einer Faltenunterspritzung mit Kollagen benötigen Sie einen unauffälligen Allergietest. Sobald die örtliche Betäubung wirkt, werden die Faltenunterspritzungen auf der desinfizierten Haut gesetzt – dies geschieht mit einer feinen Nadel an verschiedenen Punkten entlang der zu behandelnden Falten. Da das Wasser auf der Kollagenlösung in wenigen Tagen vom Körper absorbiert wird, wird Ihr Arzt in den Fällen in denen eine Faltenunterspritzung mit Kollagen geplant ist eine leichte Überfüllung des Therapiebereichs anstreben.
      Der Ablauf ist bei allen Faltenunterspritzungen mit Fremdmaterialien (Hyaluronsäure, Artecoll®) ähnlich.

      Die Faltenunterspritzung mit der Fettinjektionstherapie beginnt nach der Desinfektion der Entnahme- und Empfangsstellen sowie nach einer örtlichen Betäubung mit der Absaugung des Fettgewebes. Dies erfolgt mittels einer Hohlnadel oder Kanüle unter Sog. Das Fettgewebe wird dann für die Faltenunterspritzung vorbereitet und mit einer feineren Nadel in die Empfangsstellen eingebracht. Wie bei der Faltenunterspritzung mit Kollageninjektion ist auch beim Fett eine leichte Überfüllung notwendig, da ein Teil des injizierten Fettgewebes relativ bald absorbiert wird. Bei der Faltenunterspritzung von eingefallenen Wangen z. B. kann durch eine leichte Überfüllung zunächst der Eindruck einer Schwellung entstehen, der aber in kurzer Zeit verschwindet.

       

      Die Narkose bei Faltenunterspritzungen

      Bei manchen Injektionsstoffen, wie z. B. Kollagen, ist das örtliche Betäubungsmittel für die Faltenunterspritzung bereits beigemischt, sodass in der Regel keine zusätzliche Narkose erfolgt. Bei den meisten anderen Injektionsmitteln zur Faltenunterspritzung werden zusätzlich Betäubungscremes empfohlen, wenn Sie besonders schmerzempfindlich sind oder wenn eine sehr umfangreiche Behandlung bevorsteht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, bei der Faltenunterspritzung durch eine örtliche Betäubung oder eine leichte Sedierung eine zusätzliche Schmerzausschaltung zu erreichen. Bei der Sedierung werden Sie durch die Einnahme einer Tablette oder eine intravenöse Injektion in eine Art Dämmerschlaf versetzt.

      Bei der Faltenunterspritzung mit Fett wird sowohl im Spender als auch im Empfängerbereich eine örtliche Betäubung angewandt. Es kann bei größeren Vorhaben sinnvoll sein, zusätzlich eine leichte Sedierung vorzunehmen.

      Seite 1 von 2