FAQ

Wir beantworten Ihre Fragen

Klicken Sie einfach auf die Fragen, die Sie stellen möchten. Antwort folgt sofort!

Was für eine Klinik ist die Privatklinik Vitalitas eigentlich genau?

Die Privatklinik Vitalitas ist eine renommierte Fachklinik mit mehreren Abteilungen. Eine davon ist die Abteilung für ästhetische Chirurgie, d.h. es werden dort alle ästhetisch-plastischen Operationen (Schönheitsoperationen) ausgeführt.

Was genau ist Ästhetische Chirurgie?

Unter Ästhetischer Chirurgie oder Kosmetischer Chirurgie versteht man in der Regel alle Schönheitsoperationen, mit der ein erfahrener Facharzt für Plastische Chirurgie das äußere Erscheinungsbild eines Menschen verbessern kann. Ästhetische oder Kosmetische Chirurgie bedeutet aber viel mehr als nur die Beseitigung kleiner Schönheitsfehler. Sie kann Menschen, die mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind und damit auch ein psychologisches Problem haben können, zu neuem Selbstbewußtsein verhelfen. Es gibt viele Studien die belegen, dass die Zufriedenheit mit dem eigenen äußeren das Wohlbefinden und damit die Lebensfreude stark beeinflussen. Auch im Berufsleben und für den persönlichen Erfolg spielt der Zusammenhang zwischen Attraktivität und Ausstrahlung eine große Rolle.

Wer ist der Leiter der Abteilung Ästhetische Chirurgie in der Privatklinik Vitalitas?

Die Abteilung für Ästhetisch-Plastische Chirurgie wird von einem auf ästhetische und plastische Eingriffe spezialisierten Facharzt geleitet . Der Facharzt der Vitalitas ist Mitglied in zahlreichen Fachverbänden und Vereinigungen für plastische und ästhetische Chirurgie. Z.B. Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC) bzw. der Vereinigung der Deutschen ästhetisch Plastischen Chirurgen (DGPRäC), beides anerkannte Ärzteverbände, die nur ausgebildete Plastische Chirurgen aufnehmen.

Welche Interessenten können sich an uns wenden?

Leider kommt es immer wieder vor, dass mit der Bezeichnung Privatklinik bestimmte Vorurteile verknüpft werden. Zum Beispiel, dass in einer Privatklinik nur elitäre Kreise behandelt werden oder dass dort die Schönheitsoperationen besonders teuer sind. Dies ist bei Vitalitas nicht so! Der Begriff Privatklinik sagt lediglich aus, dass es sich hierbei nicht um eine staatlich oder öffentlich geförderte Einrichtung handelt. Die Patienten der Privatklinik Vitalitas repräsentieren das gesamte Spektrum unserer Bevölkerung. Die Hausfrau ist genauso unter unseren Patienten vertreten wie die Chefsekretärin, die Unternehmergattin genauso wie die Landwirtin - oder deren Ehemänner.

Natürlich sind die kosmetisch-plastischen Operationen bei Vitalitas auch nicht teurer als in anderen qualifizierten Fachkliniken, die Wert auf eine umfassende Beratung, Betreuung und Behandlung legen. Ganz im Gegenteil, die Privatklinik Vitalitas hat über Jahre bewiesen: Hervorragende Schönheitsoperationen sind preiswerter als Sie vielleicht denken. Informieren Sie sich.

Warum steht die Privatklinik Vitalitas in Neustadt/Weinstraße und nicht in Stuttgart oder Frankfurt?

Wer uns einmal besucht hat, weiß, warum wir ausgerechnet in der Pfalz heimisch geworden sind. Wir arbeiten dort, wo andere Urlaub machen. Die Weinberge, die grünen Hügel des Pfälzer Waldes und die Herzlichkeit der Menschen - in einer solchen Umgebung läßt es sich eben besonders gut für unsere Patienten sorgen. Schon allein unser Klinikgebäude ist eine Reise wert. Das ehemalige Walter-Engelmann-Bad war einst Anfang des 20. Jahrhundert als Volksbad gebaut worden. Jetzt beherbergt das denkmalgeschützte Jugendstilgebäude eine der ersten Adressen für ästhetische Chirurgie in Südwest-Deutschland.

Welche Schönheitsoperationen gibt es?

Folgende ästhetische Korrekturen können in der Abteilung ästhetische Chirurgie der Privatklinik Vitalitas durchgeführt werden:

Kombinationseingriffe sind je nach Situation durchaus empfehlenswert.

Von wem werden die Schönheitsoperationen durchgeführt?

Alle Schönheitsoperationen werden von einem ausgebildeten Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie ausgeführt.

Unterstützt wird unser Chirurgenteam von einem qualifizierten OP-Team. Es sorgt dafür, daß es dem Klienten während der Behandlung an nichts fehlt und er medizinisch optimal betreut wird.

Dafür stehen in der Privatklinik Vitalitas eigene OP-Räume zur Verfügung, die mit modernster Technik ausgestattet sind.

Bei größeren Eingriffen, die mit einem mehrtätigen stationären Aufenthalt verbunden sind, sorgen wir mit einer umfassenden Betreuung in einer Belegabteilung für Sie.

Hat die Privatklinik Vitalitas eine eigene Anästhesieabteilung?

Neben der Abteilung ästhetische Chirurgie sind in der Privatklinik Vitalitas weitere Fachabteilungen vertreten, die gemeinsam von der eigenen Anästhesieabteilung betreut werden. Der Vorteil für den Patienten ist, daß sich die Anästhesisten und die Chirurgen über Jahre hinweg genau kennen und sich zusammen in vielen Operationen bewährt haben. Die Anästhesieabteilung ist überregional für ihre schonenden Narkosen bekannt und bildet regelmäßig auch an anderen Standorten Anästhesisten in diesen Verfahren weiter.Ein wichtiger Sicherheitsaspekt, auf den man achten sollte!

Was versteht man unter schonenden Behandlungsmethoden in der Ästhetischen Chirurgie?

Was unsere Patienten an uns schätzen ist, dass wir bei allen ästhetischen Operationen darauf achten, daß der Organismus des Patienten so wenig wie möglich belastet wird. OP-Technik, die eingesetzten Materialien und das Narkoseverfahren werden perfekt aufeinander abgestimmt. So können z. B. heutzutage viele Operationen ambulant mit örtlicher Betäubung in Kombination mit einem Dämmerschlafverfahren durchgeführt werden.

Ihre Zeit ist uns kostbar. Daher sind unsere Behandlungsmethoden speziell auf Patienten ausgerichtet, für die Zeit knapp und wertvoll ist. Natürlich hängt der Behandlungszeitraum mit OP und Nachsorge von der Art des Eingriffs ab. Patienten, die von auswärts anreisen, sollten bei umfangreichen Operationen bis zu einer Woche Zeit mitbringen. Das ist wichtig, um den unmittelbaren Heilungsprozess regelmäßig kontrollieren zu lassen. Patienten, die ambulant behandelt werden, können meist noch am selben Tag die Klinik verlassen und nach Hause fahren. Wahlweise ist auch ein kurzer Klinik- und oder Hotelaufenthalt möglich, bis die Nachsorge abgeschlossen ist.

Was muss ich tun, wenn ich mich für eine ästhetische Operation interessiere?

Der erste Schritt für alle unsere Patienten ist ein Anruf in unserer Klinik.

Am besten Sie vereinbaren einen Termin für ein persönliches Gespräch. Sie können dann unverbindlich Ihre Fragen mit uns besprechen und sich selbst ein Bild über unseren Standard machen. Selbstverständlich erhalten Sie auch schriftliches Informationsmaterial über die ästhetischen Operationen die Sie interessieren. Doch bitte bedenken Sie, kein Papier kann die Individualität eines persönlichen Gespräches ersetzen und Ihnen eine ehrliche und für Sie passende Antwort liefern. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sollten Ihnen die Investition in ein qualifiziertes Beratungsgespräch wert sein.

Bezahlt die Krankenkasse meinen Eingriff?

Operationen im ästhetisch-plastischen Bereich sind in der Regel freiwillige Leistungen und werden daher nicht von der Krankenkasse bezahlt. In einigen seltenen Fällen erfordern jedoch wichtige medizinische Gründe eine Operation und hier kann es vorkommen, dass auf Antrag eine Bezuschussung durch den Versicherer gewährt wird. Eine Entscheidung darüber wird jedoch nur nach erfolgter eingehender Untersuchung und Beratung durch den Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie getroffen.

Wo finde ich hier Vorher- und Nachher-Fotos von Schönheitsoperationen?

Der Gesetzgeber hat zum Schutz des Verbrauchers deutschen Kliniken verboten, im Internet Vorher- und Nachher-Fotos von Patienten zu veröffentlichen. Selbstverständlich halten wir uns an diese Gesetzesvorgabe und haben daher in unsere Präsentation keine Fotos von Schönheitsoperationen eingebaut. Auf Wunsch können wir Ihnen jedoch im Beratungsgespräch eine Fotodokumentation vorstellen. Wir verfügen auch über Referenzadressen von Personen, die gerne ihre eigenen OP-Erfahrungen an neue Interessenten weitergeben. Sprechen Sie uns an!

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Fachklinik für ästhetische und plastische Chirurgie achten?

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie sich in der Klinik als Mensch gut aufgehoben und mit Ihren Bedürfnissen ernst genommen fühlen.

Daneben muss natürlich gewährleistet sein, dass Sie auch medizinisch in guten Händen sind. Hier sollten Sie als Erstes auf die Qualifikation der Ärzte achten.

Schönheitschirurgie ist kein geschützter Begriff. Einzig und allein bei der Bezeichnung Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie können Sie sicher sein, dass der Arzt Ihres Vertrauens erfolgreich die mindestens sechsjährige Facharztausbildung absolviert hat. Sie können sich auch darüber informieren, ob Ihr Arzt Mitglied in einem der Fachverbände der plastischen und ästhetischen Chirurgie ist. Schauen Sie sich einfach die entsprechenden Internetseiten an.

www.dgpraec.de: Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC ehem. VDPC)

  • Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt a.d.W.
  • +49 6321 92 97 542
  • +49 6321 92 97 469
  • info@privatklinik-vitalitas.de

Nachricht an uns

  Mail is not sent.   Your email has been sent.
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Buttons
Anruf
Kontakt
Bestellformular
Anfahrt
Top